Fit fürs Weihnachtsgeschäfft? Tipps und Tricks!

Die Lese ist vorbei oder liegt in den letzten Zügen, und damit kündigt sich bereits das Weihnachtsgeschäft in Eurem Weingut an. Damit Ihr bestens vorbereitet seid und alles reibungslos ablaufen kann, haben wir Euch in diesem Jahr wieder ein paar Tipps und TO-Do's zusammengestellt, mit denen Ihr Euch gemeinsam mit Weinbau-online ganz entspannt für die heiße Phase im Weihnachtsgeschäft vorbereiten könnt.

 

1. Meilensteine

Sicherlich gibt es auch in Eurem Unternehmen viele Aufgaben, die koordiniert und bearbeitet werden müssen und die fast in jedem Jahr wiederkehren. Weinbau-online.de hat ab dem Komplett-Paket eine Meilensteinfunktion im Bereich "System".

  • Hier könnt Ihr bequem verschiedene Meilensteine und Aufgaben anlegen und Euren Mitarbeitern zuordnen.
  • Unter Anderem könnt Ihr auch einen Meilenstein "Weihnachtsgeschäft" anlegen und wichtige Aufgaben definieren und delegieren.
  • Weiterhin können die Meilensteine jedes Jahr kopiert und neu aktiviert werden - damit spart Ihr Euch das Neuanlegen und werdet in jedem Jahr ein Stück besser.

 

2. Analyse der Vorjahre

Führt Ihr speziell für die Weihnachtszeit bestimmte Artikel wie Geschenktüten, Pralinen und Liköre? Dann schaut auf jeden Fall die statistischen Kennzahlen Eurer Verkaufszahlen der letzten Jahre an. Die Auswertung kann Euch helfen bereits im Voraus für eine ausreichende Menge zu Sorgen, um keine Engpässe zu erleiden. Habt Ihr Eure Statistischen Kennzahlen noch nicht gefunden? Dann schaut doch mal in der Menüleiste in den Reiter "Statistik" rein. Seit mehr als 2,5 Jahren werden die Kennzahlen für alle Weingüter aufbereitet und täglich neu berechnet, sodass Ihr schnell mit den wichtigsten Kennzahlen einen Überblick über beispielsweise Euren Umsatz, Ausgaben oder auch Rückgabequoten erhaltet. 

Tipp: Lege Dir die wichtigsten Kennzahlen für Dein Weihnachtsgeschäft gleich als Report an und profitiere auch im Folgejahr von Deiner Arbeit!

 

3. Briefe und Newsletter für die perfekte Kundenkommunikation

Bietet Euer Weingut in der Weihnachtszeit bestimmte Produkte, Service oder spezielle Weihnachts-Angebote an? Mit Weinbau-Online habt Ihr die Möglichkeit, diese Informationen per "Newsletter oder Brief" Euren Kunden zukommen zu lassen:

  • Der klassische Serienbrief kann direkt mit Eurem Kundenstamm erstellt werden. Hier lohnt es sich schon gleich im Vorfeld das Anschreiben in aller Ruhe vorzubereiten und dann nur noch am Stichtag zu drucken.
  • An alle Kunden, die eine E-Mail-Adresse hinterlegt haben, könnt Ihr auch einen Newsletter schicken.
  • Legt die Newsletter schon gleich fertig an und terminiert nur noch die Absendungs-Daten. So werden die Newsletter automatisch zu den festgelegten Terminen versendet und Ihr braucht Euch nicht mehr um das Abschicken der E-Mails! Bei Bedarf bieten wir auch Schulungen an, bei denen wir die Vorlage für den Newsletter zusammen erstellen
  • Informiert frühzeitig und stoßt Kundinnen und Kunden auch wieder an. Kaufentscheidungen brauchen manchmal etwas Vorlauf!

Tipp: Mache im Oktober schon einen Roadmap-Termin. Lege einen Kalender vor Dich (oder zusammen vor Euch) und tragt ein wann was kommuniziert wird. Wann kommt die Aktion im Webshop? Gibt es einen Adventskalender? Gibt es eine Aktion kurz vor Weihnachten für Menschen, die noch auf den letzten Drücker bestellen? Was muss bis wann da sein? Tragt alles in einen Meilenstein ein und bereitet alles was geht (E-Mails z.B.) vor, damit am Ende Eure Kundinnen und Kunden auch Bescheid wissen!

 

4. Homepage

Oftmals möchten sich Eure Kunden ein Bild von Eurem Weingut über die jeweilige Homepage machen. Geht Eure Webseite Schritt für Schritt durch und prüft, ob potentielle Kunden alle notwendigen Informationen zur Bestellungen finden können und ob diese aktuell sind. Es hat sich als sehr hilfreich erwiesen, die eigene Homepage mal von jemandem außerhalb des Weinguts überprüfen zu lassen: So vermeidet man, dass Informationen auf Grund der eigenen "Betriebsblindheit" vergessen werden. Die wichtigsten Tipps haben wir hier zusammen gestellt.

 

5. Webshop

Gleiches gilt für Euren Webshop. Geht auch hier unsere Checkliste für Webshops durch und überprüft, ob Eure Kunden die Möglichkeit haben, bequem und einfach zu bestellen oder, ob es Hindernisse wie veraltete Informationen, Missverständnispotenzial oder ähnliches im Bestellprozess gibt.

Ihr habt noch keinen Webshop? Kein Problem, denn wir bieten Euch folgende Möglichkeiten an, Eure Weine online zu verkaufen: Verkauft Eure Weine ganz einfach über unseren kostenlosen Winestro-Webshop, den Ihr problemlos mit wenigen Klicks kostenfrei auf eurer Homepage verlinken könnt, oder lasst euch einen nach euren Vorstellungen designten Webshop erstellen. Zusätzlich bieten wir Euch unterschiedliche Schnittstellen an, um bereits bestehende Shops anzuschließen. Ob Woocommerce, Shopware, Shopify oder Gambio. Klicke jetzt auf deinen Anbieter um weitere Informationen hierzu zu erhalten.

 

6. Produktfotos

In Eurem Shop dürfen auch gute Produktfotos nicht fehlen: Denn nur wenn Euer Wein ansprechend fotografiert ist, verbinden Eure Kunden auch eine gewisse Wertigkeit damit. Menschen sehen gerne was Sie kaufen und möchten eine konkrete Vorstellung davon haben oder anders gesagt: Ist Euer Wein nicht ansprechend fotografiert, wird er es auch nicht verdient haben. Also vermeidet Platzhalter und verwackelte, selbst geschossene Bilder vor wechselnden Hintergründen.

Keine Fotos und keine Bezugsquelle? In Weinbau-online.de könnt Ihr im Bereich "Dienste" (Ihr solltet dafür eingeloggt sein) schon ab 9,90€ / Foto Eure Produktfotos in Auftrag geben. Hier findet Ihr den mehr Informationen dazu.

 

7. Paketmanagement / Verbrauchsmaterialien

Damit Ihr in stressigen Phasen nicht plötzlich mit der Arbeit aufhören müsst, weil Versand- und Verpackungsmaterialien im Büro fehlen, solltet ihr noch einmal Eure Verbrauchsmaterialien inventarisieren:

  • Sind genug Paketmarken da? Mit dem Paketmarkenservice von WBO löst sich dieses Problem von selbst. Paketmarken werden hier zu günstigen Konditionen direkt aus dem Programm heraus erstellt. Hier könnt Ihr Euch jetzt zu unseren günstigen Konditionen anmelden.
  • Sind zertifizierte Weinkartons ausreichend vorhanden?
  • Sind ausreichned Briefumschläge und Papier vorhanden?
  • Drucker auf Toner prüfen
  • Geschenkkarton-Vorräte prüfen
  • Broschüren, Flyer und  Preislisten ggf. nachbestellen

Weitere Tipps und Empfehlungen, wie Ihr beim Paketversand zum Weihnachtsgeschäft Zeit und vor allem auch Stress sparen könnt, könnt Ihr in unserem Blog-Beitrag "Paketversand zu Weihnachten - unsere besten Tipps!" nachlesen.

Da die Freischaltung für Paketmarken etwas dauert, empfehlen wir eine Anmeldung spätestens Anfang November, damit Ihr gut eingearbeitet in die Weihnachtszeit starten könnt.

 

8. Mache es dem Kunden einfach zu zahlen an der Kasse

Auch auf Eurem Weingut solltet Ihr bestens auf Eure Kunden und ihren Weihnachtseinkauf vorbereitet sein. Bereitet Euer Personal vor und weist Sie auch in die Aufgaben und Funktionen der Kasse ein. Gerade in Zeiten von Covid-19 wird das kontaktlose bezahlen für die Kunden immer wichtiger. Könnt ihr euren Kunden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten anbieten? Hier findet ihr 16 Tipps die euch dabei helfen die Zahlungen eurer Kunden, einfach und modern abzuwickeln.

Führt Ihr noch eine offene Barkasse oder verwendet noch eine veraltete Hardware? Dann könnt Ihr noch vor dem Weihnachtsgeschäft auf die TSE-Kasse von Weinbau-online umsteigen.